Besonderer Filmabend IM EINKLANG

Getreu dem Motto: „Hier wird nicht nur Film geschaut, es erwartet Sie ein besonderer Event!“ erwartet Sie dieses Mal der Film „Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II“ und im Anschluss ein Austausch mit Regisseur Johann Nepomuk Maier.

Die Dokumentarfilm-Reihe Illusion Tod

Keine Frage beschäftigt und bewegt die Menschheit mehr als diese: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Namhafte Wissenschaftler und Experten aus den Bereichen der Quantenphysik, Medizin, Neurologie, Psychologie und Biologie sowie sensitiv Begabte kommen zu Wort, liefern Fakten und erläutern, dass unser Bewusstsein nicht vergeht.

Diese Forschungsergebnisse sind revolutionär und zukunftsweisend. In sensationellen Aussagen präsentieren sie die Ergebnisse ihrer jahrzehntelangen Forschungsarbeiten und erklären:

  • Was ist eigentlich Materie?
  • Wie entsteht Realität?
  • Wie lebt unser ICH-Bewusstsein nach dem physischen Tod weiter?

Diese Indizienbeweise lassen keinen Zweifel daran, der Tod ist nicht real. Unser Sein, entstanden aus dem allumfassenden Bewusstseinsfeld, bei dem unser Tod nichts weiter ist, als der Übergang in unser eigentliches „Zuhause“.

Es hat über ein halbes Jahrhunder gedauert bist einige Forscher wagten, das auszusprechen, was das bedeutet: Es gibt in dieser Dimension keinen Raum und keine Zeit – alles ist Eins und der Tod ist eine Illusion.

Die Protagonisten des Films

  • Prof. Dr. Hans-Peter Dürr (1929-2014) – Quantenphysiker und Essayist, dreimal im Direktorium des Max-Planck-Instituts für Physik und alternativer Nobelpreisträger
  • Dr. Dr. Walter von Lucadou – weltweit einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der Parpsychologie
  • Dr. Rupert Sheldrake – Biologe und Autor, Theorie der morphischen Felder
  • Dr. Amit Goswami – einer der führenden Quantenphysiker unserer Zeit
  • Dr. Eben Alexander – Neurochirurg, Autor und Nahtod-Forscher
  • Jana Haas – Jenseits-Medium und Autorin
  • Dr. Raymond A. Moody – amerikanischer Psychiater und Philosoph
  • u.v.m.

Werden Sie Zeuge der neuen unbekannten Sichtweise für unsere (weitere) Existenz-Ebene!

Regisseur Johann-Nepomuk Maier

Der aus Niederbayern stammende Autor, Realitätsforscher und Filmemacher befasst sich seit über 40 Jahren mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. Neben seinem Interesse für die Evolutionsforschung und die Einsichten in biologische Abläufe, ist es vor allem die Quantenphysik bzw. daraus resultierende Quantenphilosophie, die ihn besonders fasziniert. Aus seiner umfangreichen Forschungstätigkeit ist ihm seit längerem klar geworden, dass unser Verständnis von Realität lückenhaft und ein Umdenken längst überfällig ist, um unserer Spezies das künftige Überleben zu sichern.

Nach dem Film steht Johann-Nepomuk Maier für Ihre Fragen bereit und freut sich auf einen regen Austausch mit Ihnen. Wer tiefer in das Thema eintauchen möchte und Lust auf weitere spannende Erkenntnisse hat, der sollte seinen Vortrag am Samstag, 07. April 2018, 14 Uhr ebenfalls nicht verpassen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen ganz speziellen besonderen Filmabend mit Ihnen und jede Menge spannende und fasziniernde Erkenntnisse!

Ihr IM EINKLANG-Team

 

P.S. Als kleiner Vorgeschmack der Trailer zum Film: