fbpx

Zugang zu unseren wahren Bedürfnissen ist die Grundlage für authentischen Kontakt.

WORUM GEHT ES?

Im Vortrag spreche ich darüber, wie wir authentischen Kontak zu uns selbst und zu anderen Menschent leben und gestalten können.

In Kontakt sein heißt, den Moment zuzulassen, an dem wir eine andere Person wirklich berühren und uns von ihr anrühren lassen. Diese Momente sind aufregend, überraschend und machen Beziehungen lebendig – sind jedoch gleichermaßen ein emotionales Risiko.

WAS ERWARTET MICH?

Kontakt entsteht, wenn wir uns unserer eigenen Bedürfnisse bewusst sind und es wagen, diese in unseren Beziehungen und Freundschaften zu kommunizieren. Das mag einfach und selbstverständlich klingen, ist jedoch in der zwischenmenschlichen Alltagspraxis eine der größten Herausforderungen.

Unbewusst legen wir deshalb Muster und Strategien in die Begegnung, welche die natürliche Interaktion verzerren – wir sprechen von Kontaktstörungen. Sie haben den „Zweck“, den Kontakt zu vermeiden, nach dem wir uns eigentlich so sehr sehnen.

WAS HABE ICH DAVON?

Im Vortrag betrachten wir gemeinsam, mit welchen Strategien wir üblicherweise Kontakt vermeiden und erkennen daran, wie wir unsere Freundschaften und Beziehungen zu einem Ort machen können, der uns nährt und ein zu Hause bietet. Denn: Kontakt heilt!

Ich freue mich auf einen heilenden Votrag! Johanna Elke Baumann

Möchten Sie noch mehr lernen über die Kraft der Berührung, dann schauen Sie auch bei der Massage-Ausbildung von Johanna Elke Baumann vorbei. Hierbei dreht sich alles um Körperarbeit und feinstoffliche Massagen. Für alle Informationen hier klicken.